Letztes Feedback

Meta





 

Müde in Japan

Hallo an alle, die ich zurückgelassen habe Jetzt bin ich fast drei Wochen lang hier und habe fast alles geregelt. Leider hab ich immer noch kein Internet auf dem Zimmer, aber der Antrag ist schon abgeschickt. Das ist allerdings so selten blogge, liegt nicht nur an meinem Mangel an Internet. Ich bin meist viel zu erschöpft um noch groß zu berichten. Es war zu erwarten, aber dennoch ist es erstaunlich wie viel Kraft, dass Leben hier erfordert. Jeden Tag spreche ich drei verschiedene Sprachen. Deutsch mit den Deutschen und übers Internet, englisch mit den anderen Austauschstudenten und japanisch mit Japanern (mehr schlecht als recht). Dann ist alles um einem rum japanisch. Ich wage mich nach und nach in den Supermarkt vor, aber bei 90% der Fälle weiß ich erst nach dem Einkauf, was ich da eigentlich genau habe und manchmal nicht mal dann (vor allem was essen angeht untereile ich gerade nur in lecker und nicht lecker). Dennoch liebe ich es hier! Am Wochenende war ich in Enoshima, was am japanischen Meer liegt. Wir waren zu fünft und hatten eine tolle Zeit am Strand, haben dann die Insel erkundet, die man über eine Brücke erreichen kann (Schrein und jeeeeede Menge Pärchen inklusive). Am Abend gab es auch noch ein Feuerwerk. Und zwar über 45 Minuten mit passendem Feuerwerk zu den Liedern von Frozen, zwei japanischen Popsongs und Fluch der Karibik. Es war einfach super. Und dann habe ich auch noch den schwarzen Burger von Mc Donalds zu Halloween probiert (schmeckte ziemlich normal... aber gehört zur Kategorie lecker ). Ich hoffe, dass ich bald mehr schreiben kann, vor allem wenn ich Internet im Zimmer habe.

20.10.14 14:33

Letzte Einträge: Mein halbes Jahr in Japan, Erste Tage in Tokio, U-Bahn in Tokio

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen